Navigation lernbegleiter.wien
Pascal Le Bail – Ihr persönlicher Lernbegleiter

Privater Fernunterricht

Neben dem klassischen Privatunterricht bei Ihnen zu Hause biete ich auch Fernunterricht („distance learning“) an – per Video-Meeting oder Telefon, eventuell unterstützt durch meine Online-Lernplattform. Auch wenn ich ein persönliches Kennenlernen und regelmäßigen persönlichen Kontakt für sehr wichtig halte – insbesondere für jüngere Schülerinnen und Schüler –, kann Fernunterricht in vielen Fällen von großem Nutzen sein, eventuell auch als Ergänzung zum Hausunterricht.

Professionalität garantiert

Um den Fernunterricht möglichst interaktiv gestalten und die Gesprächssituation dem Hausunterricht annähern zu können, benutze ich nicht (wie viele andere Anbieter) lediglich eine simple Webcam, sondern eine professionelle Studio-Ausstattung.

Über einen Video-Mischer kann ich die Bilder mehrerer Kameras und Computer abwechseln und kombinieren. Eine Kamera blickt beispielsweise von oben auf meinen Schreibtisch und bietet beste Sicht auf „manuell“ durchgeführte Arbeiten wie geometrische Konstruktionen. Ebenso kann ich aber auch den Inhalt meines Computerbildschirmes übermitteln, beispielsweise um während unserer Arbeit „live“ eine Datei mit einer Mitschrift der durchgenommenen Inhalte zu erstellen.

In einigen Fällen kann es – wie auch beim Hausunterricht – sinnvoll sein, dass sich die Schülerin bzw. der Schüler die von mir genutzten Lernmaterialien (z.B. Montessori-Materialien) ebenfalls beschafft, sodass eine selbständige Arbeit damit möglich ist.

Privatsphäre und Datenschutz

Als anlässlich der COVID-19-Pandemie und der damit verbundenen Ausgangsbeschränkungen viele Unternehmen auf „Home-Office“ umstellten und dadurch ein enormer Bedarf an Telefonaten und Videokonferenzen entstand, stürzten sich alle auf die bestens bekannten kostenlosen Online-Werkzeuge großer amerikanischer Konzerne.

Die Ernüchterung ließ nicht lange auf sich warten. Schnell wurde aufgedeckt, dass diese Unternehmen die bei der Kommunikation anfallenden Daten fleißig sammeln und sich in ihren Geschäftsbedingungen die fast beliebige Verwendung derselben vorbehalten. Außerdem zeigte sich, dass die von ihnen angewandte „Datenverschlüsselung“ diesen Namen oft nicht verdient. Auch sonst werden bei diesen Diensten immer wieder erhebliche Sicherheitslücken bekannt.

Aus diesem Grund bevorzuge ich die Nutzung von von freier Open-Source-Software. Um sicher zu gehen, dass die anfallenden Daten dabei keine unerwünschten Wege nehmen, stelle ich die für Text-, Audio- und Video-Meetings nötige technische Infrastruktur auf meinem eigenen Server zur Verfügung. Dadurch findet die Kommunikation innerhalb eines abgeschlossenen, unter meiner Kontrolle stehenden Systems statt – unter ausschließlicher Verwendung von Open-Source-Software, verschlüsselt nach dem Stand der Technik.

Sollten Sie andere Kommunikationskanäle bevorzugen, bin ich dennoch bereit, auch diese zu nutzen.

Wann Sie wollen!

Wie auch beim Hausunterricht bin ich zeitlich sehr flexibel, muss Ihre Termine aber dennoch mit jenen bei anderen Schülern abstimmen. Bitte beachten Sie, dass auch beim Fernunterricht eine vorherige fixe Terminvereinbarung nötig ist – und dieselben Bedingungen und Honorare zur Anwendung kommen wie beim Hausunterricht.