Navigation lernbegleiter.wien
Pascal Le Bail – Ihr persönlicher Lernbegleiter

Forschen als Erlebnis

Schule ist nicht alles!

Für eine erfolgreiche Zukunft ist im Jugend- und Erwachsenenalter nicht nur das Erarbeiten des von Schule oder Ausbildung vorgegebenen Lehrstoffes wichtig. Von grundlegender Bedeutung ist auch die Möglichkeit, eigene Interessen zu entwickeln und in den diesen zugrunde liegenden Fachgebieten selbständig zu forschen und kreativ tätig zu werden.

Um Sie oder Ihr Kind dabei zu unterstützen, biete ich in folgenden großen Themenbereichen Anregungen zum Forschen, das zugehörige Einstiegswissen und eine sinnvolle Begleitung in unterschiedlichem Ausmaß an – ganz auf Ihre Wünsche und die vorhandenen Interessen abgestimmt.

Elektronik & Informatik – Technik live erleben!

In unserem Alltag benutzen wir eine Vielzahl elektronischer Geräte unterschiedlichster Komplexität – vom Radiowecker über Taschenrechner, Fotokamera, Fernseher und Smartphone bis zum PC. Haben Sie sich nicht schon das eine oder andere Mal gefragt, wie diese Geräte eigentlich genau funktionieren?

Erarbeiten wir uns doch gemeinsam dieses Wissen! Wir starten mit den einfachsten Grundlagen der Digital-Elektronik und arbeiten uns schrittweise empor, wobei wir zu jedem Schritt eine Vielzahl praktischer Experimente mit elektronischen Bauteilen unter Verwendung professioneller Messgeräte durchführen.

Mit diesen Kenntnissen können wir dann aus elementaren Grundbausteinen beispielsweise eine einfache Additionsmaschine, eine Stoppuhr – oder auch ganz etwas anderes entwerfen und bauen.

Wenn wir uns dann noch dem Erlernen einer Programmiersprache widmen, können wir durch Einsatz eines Mikroprozessors, eines Einplatinencomputers oder eines PCs noch viel aufwendigere Dinge realisieren. Der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt …

Mathematik

„Mathematik gibt es doch ohnehin in der Schule“, werden Sie sagen. Das stimmt zwar, allerdings wird im Schulunterricht oft nur das Auswendiglernen von Formeln und Verfahrensweisen trainiert, dabei aber auf die Vermittlung wesentlicher Aspekte der Mathematik verzichtet. Das führt dann auch oft zu lebenslanger Abneigung gegenüber diesem in Wahrheit sehr spannenden und nützlichen Fach.

Anregungen zur Forschung könnten hier sein:

Viel zu forschen gibt es auch beim Thema Rechenhilfsmittel, wobei sich insbesondere die intensive Beschäftigung mit dem eigenen Taschenrechner auch für die Schule lohnt. Einige Themen:

Naturwissenschaften

Viele naturwissenschaftliche Zusammenhänge sind uns oft nicht bewusst. Die Beschäftigung mit den Naturwissenschaften macht Spaß und bringt viele Aha-Erlebnisse.

Einige Beispiele aus der Astronomie:

Oder aus der Biologie:

Oder aus der Geografie, wobei wir hier auch Exkursionen durchführen können:

Es handelt sich hier nur um einige Beispiele für mögliche Themen. Die genannten und auch die anderen Naturwissenschaften bieten ein schier unerschöpfliches Betätigungsfeld, welches auf motivierte Forscher wartet.

Sprachwissenschaft – inklusive „Latein für Nicht-Lateiner“

Auch im Bereich der Sprachen gibt es viel zu erforschen. In der Schule werden diese oft völlig unabhängig voneinander gelehrt. Dabei wäre es zum Erlernen einer Sprache oft sinnvoll, konkret auf Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen dieser und anderen (bereits bekannten) Sprachen einzugehen – zumal die Beschäftigung damit auch durchaus Spaß macht.

Ich kann im Bereich der Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch und Latein wertvolle Anregungen zum vergleichenden Forschen bieten. Dabei hat Latein einen Sonderstatus. Denn sowohl große Teile des lateinischen Wortschatzes als auch die lateinische Grammatik finden sich heute im Deutschen und in vielen anderen Sprachen wieder. Es ist spannend, zu verfolgen, wie sich diese im Laufe der Entwicklung lebender Sprachen verändert haben.