Navigation lernbegleiter.wien
Pascal Le Bail – Ihr persönlicher Lernbegleiter

Häufige Fragen

Sind Sie Lehrer? Unterrichten Sie an einer Schule?

Ich bin selbständiger Pädagoge und Privatlehrer. Meine Haupttätigkeit ist die Erteilung von (häuslichem) Privatunterricht. Im Sinne einer umfangreichen pädagogischen Praxis unterrichte zusätzlich an zwei Tagen pro Woche an der von mir mitgegründeten Montessori-Schule in Prein an der Rax.

Welche Ausbildungen haben Sie absolviert?

Bereits seit meiner Jugend interessiere ich mich intensiv für Mathematik, Technik und Sprachen. Ich maturierte mit Auszeichnung (sogar mit „lauter Einsern“). Die damit bestehenden fachlichen Voraussetzungen wurden durch mein (nicht abgeschlossenes) Studium der Technischen Physik an der TU Wien noch ergänzt.

Dank meiner dreijährigen, international anerkannten Montessori-Diplomausbildung, ständiger Weiterbildung in diesem Bereich sowie der laufenden Unterrichtstätigkeit an der Montessori-Schule in Prein an der Rax beherrsche ich hervorragende Methoden, um die Entwicklung meiner Schülerinnen und Schüler bestmöglich zu unterstützen.

Auch die Erfahrungen aus meiner Tätigkeit als selbständiger IT-Dienstleister (unter anderem im Bereich der Software-Entwicklung und der System-Administration, aber auch des Rechnungswesens) tragen zu einem praxisbezogenen Unterricht bei. Meine wichtigste Qualifikation ist allerdings die jahrzehntelange Erfahrung mit Privatunterricht und Lernbegleitung. Detaillierte Informationen zu meiner Ausbildung finden Sie unter Ich über mich.

Sie beherrschen tatsächlich den gesamten Stoff all dieser Fächer – und das für alle Schulstufen?

Neben meinen pädagogischen Kenntnissen beherrsche ich im Wesentlichen den AHS-Stoff der von mir angebotenen Fächer (kaufmännische Fächer auf Handelsschul-Niveau). Im technischen (inklusive EDV) und naturwissenschaftlichen Bereich geht mein Wissen erheblich über den AHS-Stoff hinaus und ermöglicht mir daher auch die Unterstützung von HTL-Schülern und Studenten.

Sollte ich eine Detailfrage einmal nicht sofort beantworten können, erarbeiten wir uns die Antwort gemeinsam an Hand vorhandener oder von mir bis zum nächsten Termin (ohne Zusatzkosten) beschaffter Unterlagen.

Was ist eine „Unterrichtseinheit“ (UE)?

Sämtliche meiner Leistungen werden zeitlich in „Unterrichtseinheiten“ (UE) durchgeführt und abgerechnet. Eine Unterrichtseinheit hat immer 45 Minuten. Die Mindestdauer eines Termines beträgt zwei Unterrichtseinheiten (90 Minuten).

Wie viele Termine pro Woche sind sinnvoll, und wie lange dauern sie?

Für die Lernbegleitung und den Förderunterricht reicht oft ein einziger 90-Minuten-Termin pro Woche aus, in manchen Fällen zwei (oder ein längerer).

Beim häuslichen Unterricht empfehle ich üblicherweise zwei bis drei Termine pro Woche mit einer Dauer von jeweils zwei bis vier Unterrichtseinheiten (also 90 bis 180 Minuten). Der genaue Umfang hängt von den Erfordernissen der SchülerInnen ab, wird individuell vereinbart und kann jederzeit dem Bedarf angepasst werden.

Ich muss für meine Ausbildung oder mein Studium eine schriftliche Arbeit oder ein Computerprogramm schreiben? Können Sie dies für mich erledigen?

Ich unterstütze Sie gerne dabei, Ihre schriftliche Arbeit oder Ihr Programm selbst zu schreiben. Sowohl aus rechtlichen als auch aus pädagogischen Gründen lehne ich es aber ab, eigenständig Arbeiten für Ausbildungen anderer Personen zu erstellen.

Wie bezahle ich?

Individuelle Termine sind immer sofort bar zu bezahlen.

Monatspakete für regelmäßigen Unterricht sind am Beginn jedes Kalendermonates vollständig zu bezahlen, vorzugsweise bar (wegen des geringeren administrativen Aufwandes) oder per Überweisung auf mein Bankkonto, wobei der Betrag spätestens am ersten Unterrichtstermin des Monats auf meinem Konto verfügbar sein muss. Letzteres stellen Sie am besten durch Einrichtung eines Dauerauftrages sicher.

Erhalte ich Rechnungen?

Selbstverständlich erhalten Sie auf Ihren Namen ausgestellte Rechnungen für die in Anspruch genommenen Leistungen. Falls Sie bar bezahlen, enthält Ihre Rechnung auch einen digital signierten Zahlungsbeleg gemäß der Registrierkassensicherheitsverordnung.

Sind Ihre Leistungen von der Steuer absetzbar?

Meine Leistungen sind von der Einkommensteuer absetzbar, wenn Sie UnternehmerIn sind und meine Dienste für Ihr Unternehmen in Anspruch nehmen.

Auf Leistungen für Kinder und Jugendliche trifft dies normalerweise nicht zu; allerdings kann es in Sonderfällen (z.B. bei Vorliegen einer Behinderung) möglich sein, meine Honorare als außergewöhnliche Belastung von der Einkommensteuer abzusetzen.

Ein Vorsteuerabzug gemäß UStG ist generell nicht möglich, da meine Leistungen umsatzsteuerbefreit sind - und meine Honorare daher keine Umsatzsteuer enthalten.