Navigation lernbegleiter.wien
Pascal Le Bail – Ihr persönlicher Lernbegleiter

schreiben, lesen und rechnen

Warten Sie nicht – legen wir los!

Ich biete beste Voraussetzungen zur Erkundung der spannenden Welt der Zeichen und Zahlen – mit der passenden Einstellung und den geeigneten Lern- und Entwicklungsmaterialien! Sowohl „Neueinsteiger“ als auch Menschen jedes Alters, denen das Schreiben, das Lesen oder das Rechnen schwer fällt, erarbeiten sich mit meiner Hilfe schnell diese für ihr Leben unverzichtbaren Fähigkeiten.

Vorbereitung auf die Grundschule

Ihr Kind steht ein Jahr vor der Schulpflicht und zeigt großes Interesse an Buchstaben, Wörtern und Ziffern, obwohl es nach üblicher Auffassung dafür noch „zu klein“ ist? Vertrösten Sie es doch nicht auf später, also auf die Schule, sondern unterstützen Sie es bei der Befriedigung des aufkeimenden Entdeckungsdranges! Ihr Kind ist nun genau im richtigen Alter, um mit Freude die Entwicklung des Schreibens, Lesens und Rechnens zu beginnen. Das Lernen geht nun fast wie von selbst – und wenn die Inhalte schließlich in der Schule auftauchen, sind sie bereits bestens bekannt!

Wenn Sie Ihr Kind für das letzte Jahr vor der Schulpflicht bei der zuständigen Behörde zur „häuslichen Erziehung“ abmelden, besteht keine Verpflichtung mehr, einen Kindergarten oder eine Kindergruppe zu besuchen. Sie betreuen Ihr Kind zu Hause und können dabei jederzeit auf meine pädagogische Unterstützung zurückgreifen.

Begleitung während der Grund- und Mittelschule

Die vollständige Verinnerlichung der grundlegenden Fähigkeiten im Bereich des Schreibens, des Lesens und des Rechnens ist von immenser Bedeutung für das spätere Leben. Denn ein Großteil der Schwierigkeiten, die Schülerinnen und Schüler von mittleren und höheren Schulen – und auch Erwachsene – hier zu verzeichnen haben, sind direkte Folgen eines mangelhaften Unterrichtes in der Grundschule. Deshalb ist es von entscheidender Wichtigkeit, beim Auftreten selbst kleinster Probleme im Grundschulalter umgehend mit einer professionellen Unterstützung des Kindes zu beginnen.

Noch besser ist es natürlich, solche Schwierigkeiten gar nicht erst entstehen zu lassen. Dies gelingt am besten durch freudvolle Beschäftigung mit der Sprache und dem Rechnen. Beispielsweise löst es immer wieder Begeisterung aus, wenn ein Kind endlich alle Wortarten kennenlernen darf! Und auch Exotisches darf gerne dabei sein, beispielsweise die Frage, was denn wohl eine „adverbiale Bestimmung der Einräumung“ sei.

Wer dann auf den Geschmack gekommen ist – und ganz genau wissen möchte, woher denn der Großteil der deutschen Grammatik kommt, dem kann ich sogar einen sanften Einstieg in die Grundlagen der lateinischen Sprache anbieten, welcher auch Grundschulkinder begeistert.

In der Mathematik, also der Welt der Zahlen und Figuren, gibt es ebenfalls viel Spannendes zu entdecken. Seien es die erstaunlichen (und in der Schule meist übergangenen) Zusammenhänge zwischen Arithmetik und Geometrie, sei es die Entstehungsgeschichte unseres Zahlensystems oder sei es die Klärung des „Geheimnisses“, warum das Ergebnis einer Division gelegentlich größer ist als deren Dividend.

Entwicklungsstörungen

Wenn Ihr Kind größere Schwierigkeiten beim Schreiben, Lesen oder Rechnen hat, unterstütze ich Sie beim Erkennen der zugrunde liegenden Entwicklungsstörungen und stimme meine pädagogische Arbeit genau darauf ab. Selbst mit bereits vorhandener Legasthenie- oder Dyskalkulie-Diagnose kann sich Ihr Kind innerhalb kürzester Zeit zum Geschichtenschreiber, zur Leseratte oder zum Rechenkönig entwickeln!

Auch für Erwachsene

Es ist nie zu spät. Wenn Sie sich schon lange mit Schreib-, Lese- oder Rechenschwierigkeiten herumschlagen, ist es jetzt an der Zeit, endlich mit einer Arbeit an diesen Problemen zu beginnen. Auf Grund meiner langjährigen Erfahrung bin ich dafür Ihr idealer Partner.